Squeeze Pages – Landing Pages – Was ist das und wie mach ich das?

By Alina | E-Mail Marketing

Um E-Mail Marketing betreiben zu können, benötigst du erstmal E-Mail Adressen in deinem Verteiler und zwar möglichst viele davon, klingt logisch oder?

Aber wie sammelt man Leads?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Leads zu sammeln. Zum einen solltest du ein Opt-In Formular auf deinem Blog haben. Am einfachsten und schönsten kannst du diese mit Hybrid Connect (die neueste Version von Hybrid Connect heißt Thrive Leads) erstellen. Wie das funktioniert, haben wir hier ausführlich erklärt.

Aber gerade wenn du gezielt Besucher in Leads verwandeln willst, reichen diese Opt-In Felder meist nicht aus, denn da gibt es so vieles auf deinem Blog zu entdecken, das der Besucher meistens zu sehr abgelenkt ist. Dieses Problem lösen sogenannte Squeeze Pages oder auch Landing Pages.

Was ist der unterschied zwischen einer normalen Blog Seite und einer Squeeze / Landing Page?

Eine normale Blog Seite unterscheidet sich im Layout nicht von den Blogpost. Es gibt eine Navigation, einen Header mit z.B. einem Banner, ein Footermenü und je nachdem, wie du deinen Blog gestaltest, wahrscheinlich auch ein paar Werbebanner. Alle diese Dinge lenken den Besucher aber nur davon ab, sich in deinen E-Mail Verteiler einzutragen.

Genau dafür sind die Landing / Squeeze Pages da.

Diese Seiten sind quasi clean. Es gibt keine Navigation, keine Werbebanner, keine Blogposts und keinen Banner. Sie bestehen lediglich aus einer aussagekräftigen Headline, einem kurzen Text, einem Bild oder einem Video, einem Link zu deinem Impressum und einem E-Mail Eintragefeld. Der Augenmerk wird ganz klar auf das Einsammeln von E-Mail Adressen gelegt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Squeeze Page und einer Landing Page?

Eine Squeeze Page ist ausschließlich zum einsammeln von Leads da, wohin gegen eine Landing Page auch für den Verkauf eines Produktes aufgesetzt wird. Deshalb können Landing Pages auch mal nur aus einem sehr langen Verkaufstext bestehen. Beide Begriffe werden aber häufig auch für die reinen E-Mail Einsammelseiten verwendet.

Für eine eindeutige Trennung wären dann wohl doch ausnahmsweise die Deutschen Begriffe „E-Mail Einsammelseite“ und „Verkaufsseite“ geeigneter, auch wenn diese etwas schnöde klingen 😉 .

Fakt ist, das beide Varianten jeweils nur einen Zweck verfolgen. Einmal den Verkauf eines Produktes und einmal die Eintragung in einen E-Mail Verteiler.

Womit erstellst du eine Squeeze Page?

Squeeze Pages kannst du mit Optimize Press, Leadpages oder Thrive Landing Pages recht einfach erstellen.

Wir erstellen unsere Squeeze Pages mit dem WordPress Plug-In OptimizePress. Und das geht so:OptimizePress 1

Ein Popup öffnet sich. Dort gibst du dem Kind einen Namen, der auch automatisch von OptimizePress als URL Titel vorgeschlagen wird. Die URL kannst du aber auch bearbeiten. Achte darauf, dass diese thematisch zu deinem Freebie passt.

OptimizePress 2

Jetzt wählst du dir aus der Vielzahl von Templates eines aus, welches deinen Ansprüchen gerecht wird und dir optisch zusagt.

OptimizePress 3So sieht meine vorläufige Squeeze Page aus, jetzt muss ich sie nur noch meinen Vorstellungen anpassen.

OptimizePress 4Wenn ich meine Maus über die unterschiedlichen Elemente bewege, werden Bearbeitungsbutton sichtbar. Mit dem Stift kann das jeweilige Modul angepasst werden und mit dem X kann es entfernt werden.

OptimizePress 41

Es ist sehr wichtig, das du nicht vergisst, den HTML Code deines E-Mail Marketing Anbieters einzubinden. Bei Klick-Tipp (unsere eindeutige Empfehlung) muss hier der Minimal-Quellcode eingefügt werden.

OptimizePress 7Unter dem Reiter „Content“ kannst du alle angezeigten Texte verändern.

OptimizePress 8Um den Call-to-action-Button anzupassen klicke auf den Reiter „Submit Button“. Hier kannst du alles mögliche verändern, wie den Text, die Farbe, den Farbverlauf, den Schatten und vieles vieles mehr. Alles per drop-down-Menü.

OptimizePress 9Nachdem ich alles angepasst habe, sieht meine Squeeze Page wie folgt aus:

OptimizePress 5

Schick oder? Und ganz easy!

Wie bekomme ich Besucher auf meine Squeeze Page?

Den Link zu deiner Squeeze Page kannst du in den Sozialen Netzwerken teilen. Außerdem kannst du sehr gut neue Leads generieren, wenn du zu deinem Freebie passende E-Mails in Viralen Mailern wie ViralURL versendest. Dadurch, dass die Besucher nur die Möglichkeit haben sich in deinen Verteiler einzutragen, ist die Conversion wesentlich höher, als wenn du sie auf deine Startseite bzw deinen Blog leitest.

Wie sieht es bei dir aus?

Benutzt du auch Squeeze Pages? Wenn ja, womit erstellst du diese? Wenn nicht, dann hoffe ich, das ich dir ein bisschen die Furcht vor dem Erstellen solcher Sqeeze Pages nehmen konnte.

Edit: OptimizePress hat uns fast ein Jahr lang sehr gute Dienste erwiesen und wir können es sehr empfehlen. Aber mittlerweile nutzen wir für unsere Landing Pages und Sales Pages das Plugin Thrive Landing Pages. Der Grund dafür ist einfach: Wir nutzen mittlerweile ein Thrive Theme. 😉

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(8) Kommentare

Hallo Alina,

sehr interessanter Artikel. Hab mal wieder was dazu gelernt 😉
Eine Squeeze Page hab ich auch mal erstellt gehabt, allerdings ohne das WordPress Plug-In OptimizePress.
Habt ihr eigentlich ViralURL mal getestet? Konntet ihr damit neue Abonnenten gewinnen?

Viele Grüße,
-Fabian

Antwort
    Alina 2014-06-14

    Hey Fabian,

    das freut mich sehr 🙂
    Wie hast du deine Squeeze Page denn erstellt?

    Ja ViralURL haben wir getestet. Der Beitrag dazu kommt am 18.06. um 9 Uhr online 😉 schau also am Mittwoch nochmal vorbei

    Schönes Wochenende wünsch ich dir

    Alina

    Antwort

      Hey Alina,

      die Squeeze Page habe ich zunächst über das Theme selbst erstellt. Habe dazu das Landing Page Template verwendet und dann mit dem kostenlose Plugin „Magic Action Box“ ein Anmeldeformular erstellt. Sah „okay“ aus, es geht aber bestimmt noch besser. Werde mir OptimizePress später Mal anschauen 🙂

      Dann werde ich am 18.06. hier nochmal vorbei schauen 😉 Ich bin gespannt 🙂

      Viele Grüße,
      -Fabian

      Antwort
        Alina 2014-06-14

        Hey Fabian,

        wichtig ist nur, das von der Squeeze Page aus auch dein Impressum zu erreichen ist 😉
        Ich bin ehrlich, OptimizePress ist etwas teuer, aber auf lange Sicht gesehen lohnt sich das schon.

        Liebe Grüße
        Alina

        Antwort
Christian 2015-01-28

Hallo Alina,

vielen Dank für diesen Beitrag.
Ich bin gerade dabei einen Überblick über Landingpages/SqueezePages ect. zu kriegen.
Ich hätte gerne auf meiner Website – so wie ihr – ein Art Pop Up-Fenster mit dem Eintragungsformular.
Wie nennt sich denn so etwas und kann man das mit Optimize Press oder Hybrid Connect machen?

Liebe Grüße
Christian

Antwort
    Alina 2015-02-04

    Hi Christian,

    sehr gerne 😉

    Das Pop-Up hat eigentlich nichts mit Landing Pages oder Squeeze Pages zu tun – nur so der Vollständigkeit halber 😉
    Aber ich sage dir natürlich trotzdem gerne, wie du so etwas realisierst.

    Mit OptimizePress funktioniert das für den normalen Blog nicht, dazu musst du Hybrid Connect oder ähnliches nutzen.

    Bei Hybrid Connect gibt es 2 Varianten, die Lightbox und das SlideIn. Wir benutzen zurzeit die Lightbox. Die Unterschiede zwischen beiden erkläre ich dir auch gerne:

    – Die Lightbox „leuchtet“ quasi auf und legt sich über den Blog. Dabei kann man wählen ob der Blog mit einer Farbe überdeckt werden soll und ob diese transparent sein soll und wenn ja, wie stark.

    – Das SlideIn „gleitet“ von oben, unten, links oder rechts ins Bild. Hierbei wird der Hintergrund nicht mit einer Farbe überdeckt.

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Wenn du noch weitere Fragen dazu hast, kannst du uns gerne eine EMail an info@crazy4marketing.de schicken 😉

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
Christian 2015-02-04

Hallo Alina,

again what learned! 🙂 Danke dir.

Habe vorhin gesehen, dass Hybrid Connect nicht mehr vertrieben wird. Wird demnächst ein Nachfolgeprodukt geben. Muss dann wohl noch warten…
Oder gibt es auch ein kostenloses PlugIn?

BTW: Ihr macht hier übrigens nen super Job! Verfolge euch seit einiger Zeit regelmäßig

Antwort
    Alina 2015-02-06

    Hi Christian,
    sehr gerne 🙂

    Es kann sein, dass die ein neues Plugin entwickeln, da die vor kurzem auch ein neues Theme gelauncht haben. Bin mal gespannt was jetzt kommt 😉

    Kostenlose Plugins dafür haben wir nur eins getestet und das entsprach nicht so ganz unseren Vorstellungen. Wenn man ein zuverlässiges Plugin will, das man auch an das eigene Design anpassen kann, dann kommt man um ein kostenpflichtiges leider nicht herum.

    Ich würde dir aber auch empfehlen mal auf envato zu schauen. Da gibt es einige, die etwas günstiger sind und auch sehr umfangreiche Einstellungen haben, soweit ich das beurteilen kann.

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top