Schon gewusst? Mit Count per day hast du deine Seite im Blick

By Kevin | WordPress

Mit dem genialen WordPress Plugin count per day hast du deine Seite stets im Blick und hast zu vielen Dingen eine Statistische Auswertung parat.

Wir benutzen es zusätzlich zu Google Analytics. Das Gute bei Count per day ist, dass man keinen Tracking Code in seine Seite einfügen muss. Du musst das Plug-In nur installieren und bekommst alle Daten angezeigt. Außerdem bekommst du die Auswertungen nicht erst nach einem abgeschlossenen Tag (wie bei Google Analytics), sondern du erhältst alle Daten in Echtzeit.

 

Count per Day - Alle wichtigen Zahlen im Blick

Count per Day – Alle wichtigen Zahlen im Blick

Ähnlich wie bei Analytics bekommen wir hier eine Grafische Auswertung über die Seitenbesuche der letzten 2 Monate. Zusätzlich sehen wir ausführlich, wieviele Besucher wir täglich haben, wieviele Seitenaufrufe es gibt, aus welchen Ländern unsere Seitenbesucher kommen und sogar welchen Browser sie benutzen.

Zudem haben wir die Möglichkeit zu sehen, welche Artikel auf unserer Seite am meisten besucht wurden, welche gerne gelesen werden und wieviele Menschen Aktuell (Echtzeit) online sind.

Im Backend von Count per day gibt es noch einige interessante Einstellungen, zB kann man den Counter, also den Zähler komplett zurücksetzen, um beispielsweise einen bestimmten Zeitraum komplett neu zu messen. Das bietet einem gute Auswertungsmöglichkeiten wenn man zB einige Dinge an seiner Website verändert hat und checken möchte welche Auswirkungen das auf die Besuche hat.

Außerdem hast du die Möglichkeit, dir dein eigenes kleines Dashboard zusammenzustellen damit du eine gute Übersicht über die Dinge, die dir wichtig sind, erhältst.

 

Wir empfehlen Count per day, da es ist ein super ergänzendes Tracking Tool und dazu noch kostenlos ist.

Edit: Nach ca 2 Monaten Testzeit haben wir festgestellt, das sich die Trackingergebnisse von Count per Day und  Google Analytics teilweise etwas unterscheiden. Zb hat man bei Count per Day zB 2500 Seitenaufrufe am Tag und bei Google Analytics nur 2150 Seitenaufrufe. Wen diese Unterschiede nicht stören, kann das Count per Day Plugin trotzdem ergänzend für eine grobe Übersicht nutzen. Wer relevantere Ergebnisse haben will, sollte am besten 1 mal am Tag in die Trackingberichte von Google Analytics schauen, da diese einfach aussagekräftiger sind.

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(8) Kommentare

Beatrice Hohl 2014-07-05

Hallo Kevin

Da bin ich jetzt gespannt! Ich habe das von Dir empfohlene Plugin soeben installiert und warte nun mal ab, was die Statistik in den nächsten Tagen ausgibt.

Hast Du die Einstellungen so übernommen, wie sie vorgegeben sind oder empfiehlst Du Änderungen?

Danke für den Tipp!
Herzlicher Gruss
Bea

Antwort
    Kevin 2014-07-06

    Hallo Bea!

    Nein, ich habe keine Änderungen vorgenommen die ausschlaggebend wären.Lediglich das Dashboard von Count per Day selbst habe ich etwas angepasst. ZB Besucher pro Artikel, Aktuelle Besuche etc…. da musst du selbst mal schauen wie es dir am besten gefällt.

    Dann wünsche ich mal viel Spaß beim analysieren 😉

    Liebe Grüße
    Kevin

    Antwort
Antoinette 2014-08-18

Hallo Kevin,
Super Artikel, ich habe mir das Count per day auch runter geladen und bin gespannt was da raus kommt.

Vielen Dank für die Infos.

Liebe Grüsse Antoinette

Antwort
    Kevin 2014-08-18

    Danke Antoinette. Dann wünsche ich viel Spaß beim testen 🙂

    Antwort
Antoinette 2014-08-19

Hallo Kevin,
das Count per Day ist der Hammer, gestern Nachmitag instaliert, Seitenaufrufe gesamt: 40 man sieht auch aus welchem Land die Besucher kommen, welche Seiten sie Besucht haben und das beste die Herkunft der Besucher mit Internet Adressen.
Das ist einfach der Hammer.

Vielen Dank für den Tipp.

Sag mal Kevin, gibt’s da auch ein Partner Programm, ich finde es nicht.

Liebe Grüsse
Antoinette

Antwort
    Kevin 2014-08-19

    Das kannst du aber auch alles mit Google Analytics 🙂 Wie gesagt, nutzen wir Count per Day nur ERGÄNZEND zu Google Analytics. Wenn man mal eine schnelle Übersicht haben will, ist Count per Day ganz gut. Allerdings sind die Auswertungen von Count per Day teilweise sehr unterschiedlich zu den Auswertungen von Analytics.
    Und ein Partnerprograqmm gibt es meines Wissnes nicht – Count per Day ist ja auch kostenlos 😉

    Antwort
Elias JT 2015-10-21

Danke für den Tipp.
WordPress Plugin „count per day“ ist bei WordPress.org nicht mehr zu finden.

Grüße

Antwort
    Kevin 2015-10-23

    Danke. Ist aber auch egal, da wir das Tool nicht mehr nutzen und auch im Beitrag stehen haben, das es Fehlerhaft ist weil es nicht korrekt trackt 🙂

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top