Mehr Umsatz ohne Google – Oder warum du unbedingt Email Marketing nutzen solltest

By Kevin | E-Mail Marketing

Aug 18

durch-Email-Marketing-unabhängig-von-GoogleIn der heutigen Zeit kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man sich nicht nur auf seine guten Rankings bei Google verlässt.

Gute Google Rankings sind zwar nicht verkehrt und auch wichtig, aber sich ausschließlich darauf zu konzentrieren, gute Rankings zu erreichen halten wir für zu riskant. Du musst dir immer ein zweites Standbein aufbauen, welches unabhängig von Google funktioniert. Denn man muss immer damit rechnen, das die eigene Website nach einem neuen Google Update plötzlich nicht mehr so gut da steht, wie es vorher der Fall war.

Nebeninfo: Mein erster Blog www.djprogramme.de hat übrigens nach 8 Monaten von ganz alleine gute Rankings bekommen. Ich bin mit vielen Suchbegriffen auf Googles erster Seite und das OHNE mein Zutun. Die Seite habe ich seit Monaten nicht mehr angerührt.

Unabhängig durch Email Marketing

Um nun Google unabhängig zu werden, ist es zwingend Notwendig, andere Möglichkeiten zu nutzen und sich damit ein zweites solides Standbein aufzubauen. Die Rede ist hier vom Email Marketing.

Vielleicht hast du schon davon gehört?

Email Marketing ist ein sehr mächtiges Werkzeug. Wenn du deinen Interessenten/Lesern auf deinem Blog von Anfang an die Möglichkeit bietest, das sie sich für deinen Newsletter eintragen können, schaffst du dir automatisch ein zweites Standbein welches viel Wert ist.

Mit nur einem Newsletter könntest du diese Nutzer beispielsweise auf deinen Blog leiten und hast sozusagen Traffic auf Knopfdruck. Außerdem generierst du so vielleicht auch ein paar Verkäufe.

Wir raten jedem dazu, von Anfang an Email Marketing zu nutzen. So machen es die großen wie Amazon und Zalando schließlich auch 🙂

Um Email Marketing betreiben zu können, sind einige Tools notwendig:

1. Du brauchst einen Email Marketing Anbieter

Wir nutzen dafür den Anbieter Klick-Tipp. Dieser Anbieter ermöglicht dir ein Rechtskonformes Email Marketing System. Mit vielen Funktionen, einer einfach zu bedienenden Oberfläche und einem überragend guten Senderscore gehört Klick-Tipp zu einem der beliebtesten Anbieter für Email Marketing. Alternativ können wir auch GetResponse empfehlen, welchen wir auch in anderen Nischen gerne nutzen.

 

2. Du brauchst eine Opt-in Box

Eine Opt-in Box ist die Box, wo man sich für deinen Newsletter eintragen kann. Auf unserer Webseite siehst du zB unter jedem Beitrag eine solche Opt-in Box, oder oben Links in der Sidebar.

Wenn du keine Opt-in Box hast, kann sich auch keiner bei dir eintragen. Deshalb ist das schon ein wichtiger Punkt.

Wir haben unsere Boxen mit dem WordPress Plugin Thrive Leads erstellt. Es ist zwar auf Englisch, aber trotzdem leicht zu verstehen.

 

3. Eine Landing Page

Auf lange Sicht gesehen macht es durchaus Sinn, Traffic (Besucher) einzukaufen. Das heißt du schaltest Werbung für deine Angebote.

Da du aber in erster Linie deine eigene Email Liste füllen solltest, macht es Sinn, mit einer Landingpage zu arbeiten. Das ist eine einzelne Seite, die sozusagen von deinem Blog getrennt ist. Dort findest du auch eine Opt-in Box, wo sich Nutzer mit ihrer Email Adresse eintragen können.

Eine Landingpage kannst du ganz einfach mit dem WordPress Plugin Thrive Landing Pages erstellen.

 

4. Freebie – Kostenloser Report

Um nun zu erreichen, das sich genügend Interessenten in diese Optin Box, oder auf einer Landingpage eintragen, musst du deinen Besuchern eine kostenlose Gegenleistung anbieten. Du kennst sicherlich unseren kostenlosen Report “ Google kann mich mal…ranken!“ , oder? Auf unserer Homepage kannst du ihn jedenfalls sehen. Unter jedem Beitrag und links oben in der Sidebar.

So eine kostenlose Gegenleistung ist wichtig, da sich sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals jemand in deine Liste eintragen wird. Du musst dir also die Zeit nehmen und deinen Besuchern einen Report erstellen (auch Freebie genannt). Wenn du dir das nicht zutraust, keine Ideen hast oder du einfach keine Zeit hast, empfehlen wir dir ein sogenanntes White Label Ebook zu kaufen.

Wenn du mehr über die Freebie Erstellung erfahren möchtest, solltest du unseren Beitrag über „Leadmagneten“ lesen

 

Zurück zur Übersicht – Der Weg zum eigenen online Business

About the Author

„Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist“

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top