Logbucheintrag 15 – Crazy4Marketing wurde zum Leben erweckt

By Kevin | So haben wir angefangen Geld im Internet zu verdienen

Dieser Artikel ist Teil unseres Logbuch´s. In diesem Logbuch beschreiben wir, wie wir angefangen haben, Geld im Internet zu verdienen.

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht…vielleicht kennst du das auch? 🙂

 

Wir haben mal wieder eine ganze Weile lang hin und her überlegt um eine Lösung zu finden, wie bzw wo wir unser Ebook verkaufen wollen. Da wir sowieso nach einem passenden Blog-Thema für uns suchten, welches wir langfristig behandeln möchten und welches uns auch noch in 2 Jahren Spaß macht, sind wir auf die tolle Idee gekommen, einen online Marketing Blog zu eröffnen.

Diese Idee hatten wir natürlich vorher schon, jedoch haben wir sie immer wieder verworfen, da dieser Markt hart umkämpft ist und wir dort kaum eine Chance hätten – dachten wir jedenfalls.

Heute sieht das Ganze schon ganz anders aus 🙂

Warum sollten wir dieses Thema auch nicht wählen? Wir informieren uns (Stand April 2014) nun schon ein halbes Jahr lang jeden Tag über das Thema online Marketing. Wir haben in der Zeit schon so viel gelernt und so viel gemacht und getan. Wieso also sollten wir dann keinen Marketing Blog auf die Beine stellen? Das nötige Wissen haben wir schon zusammengesammelt. Also gesagt, getan.

 

Wir haben uns ein wenig Zeit genommen, haben uns überlegt, worüber wir auf unserem Blog berichten wollen, haben uns eine ungefähre Struktur und einen Namen überlegt und haben letztendlich angefangen, den Blog zu erstellen. Und das Beste ist, dass wir nun auch endlich die geeignete Verkaufsplattform für unser Ebook haben.

Okay, der Name hat echt lang gedauert 🙂 Es gibt irgendwie nichts schwierigeres als einen passenden Namen zu finden.

Um auch gleich alles richtig zu machen, sind wir kurzerhand auf WordPress umgestiegen. Das nutzen alle großen Marketer und so ziemlich jeder Blogger, also sollten wir es ab sofort auch nutzen. Vor der Entstehung des Crazy4Marketing Blogs haben wir ausschließlich mit dem CMS Joomla gearbeitet.

 

WordPress war anfangs natürlich eine kleine Umgewöhnung für uns, aber nach etwa 2 Tagen lief das auch alles wie von selbst, da dieses System einfach super easy in der Handhabung ist. Unser Layout sowie Navigation usw entstanden in den ersten 3 Tagen. In den ersten Stunden haben wir uns viel mit dem Design beschäftigt, haben etliche Themes ausprobiert etc. Zum Schluss ist es dann ein Theme von Mythemeshop zu 45$ geworden.

Auch unser erstes Outsourcing stand bevor. So ist unser Logo sowie der Header/Banner entstanden.

Alles in allem haben wir etwa 14 Tage benötigt, um den Blog online zu stellen.

Wir haben unter anderem Google Analytics und Google Webmastertools eingerichtet, etliche Plugins installiert, Texte geschrieben, Seiten angelegt etc.

Am 12.05.2014 gingen wir mit Crazy4Markeitng an den Start. Es waren von Anfang an etwa 12 Artikel auf dem Blog, um sofort was für den Google Index zu haben. Außerdem wollten wir nicht, dass es bei uns so leer aussieht, falls sich mal jemand zu uns verirren sollte.

Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(2) Kommentare

Thomas 2015-02-19

Auf welcher Plattform habt Ihr Euer Logo outgesourced?

fg
Thomas

Antwort
    Kevin 2015-02-23

    Das Logo sowie das Artwork haben wir uns über Envato gekauft. Anschließend haben wir via Fiverr ein Logo/ Banner aus den Komponenten erstellen lassen.

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top