Logbuch Eintrag 9: Neues Tief und neue Zweifel

By Kevin | So haben wir angefangen Geld im Internet zu verdienen

bei-google-auf-platz-1Dieser Artikel ist Teil unseres Logbuch´s. In diesem Logbuch beschreiben wir den Weg, wie wir angefangen haben, Geld im Internet zu verdienen.

Nachdem wir Schlussendlich das gesamte SEO Training durchgearbeitet haben, eine neue Webseite gebaut und eine bestehende Webseite um vieles ergänzt haben, warteten wir nun auf Ergebnisse.

Die Art der Ergebnisse war erstmal nicht ausschlaggebend und könnten wie folgt aussehen:

  • Besucher auf unserer Webseite
  • Verbesserte Google Rankings
  • Verkäufe auf unseren Webseiten
  • Kommunikation zwischen Usern und uns (Blog Kommentare, Facebook etc)

Wir hätten uns über jedes Ergebnis gefreut, jedoch blieben alle Möglichkeiten aus und es entstanden einfach keine Resultate, die wir so dringend gebaucht hätten. Nicht nur des Geldes wegen, sondern eher für das eigene Ego. Wir wollten sehen, dass wir endlich etwas geschafft haben und brauchten dafür neue Motivation in Form von Ergebnissen.

Es kamen also erneut die selben Fragen auf, die wir vor dem abgeschlossenen SEO Training schon hatten.

Sind wir zu doof oder machen wir einfach etwas Falsch?

Im Nachhinein können wir sagen: weder noch. Unser größtes Problem war von Anfang an die Ungeduld. „Geld auf Knopfdruck“, das war unsere Denkweise.

Wir hatten jetzt zwei Webseiten im Netz herumliegen und keine dieser Seiten bringt uns Geld ein. Okay, gar kein Geld wäre jetzt gelogen. Wir hatten tatsächlich kleinere Einnahmen durch Google Adsense und Amazon erwirtschaftet. Diese sind jedoch so gering, dass sie kaum erwähnenswert sind (Unter 50€).

Was uns eindeutig fehlte, waren Besucher. Besucher die auf unsere Webseiten kommen und uns sozusagen die Produkte aus den Händen reißen. Natürlich haben wir auch in geringen Maßen Backlinkaufbau betrieben, die uns auch hin und wieder neue Besucher bescherten. Nachteil an der Sache ist aber, das es endlangweilig ist, mega zeitaufwendig und am Ende kann es auch noch passieren, das man eine Google Abstrafung erhält und aus dem Google Index fliegt. Letztendlich kann man aber sagen, dass wir dazu einfach zu faul waren uns mehr und regelmäßiger darum zu kümmern.

Also fragten wir mal wieder Google um Rat.

Unsere Fragen waren diesmal:

  • Wie bekommen wir mehr Besucher auf die Seite
  • Wie bekommen wir schnell Besucher auf die Seite
  • Wo bekommen wir Seitenbesucher her

Es gibt wahnsinnig viele Möglichkeiten, die einem Besucher liefern. Das kann manchmal sehr schnell gehen und manchmal braucht es eben seine Zeit wie zB durch SEO.

Tipp: Man sollte die Suchmaschinenoptimierung nicht gänzlich vermeiden, jedoch sollte man sich von vornherein damit abfinden, das es ziemlich lange dauern kann, bis man eine gute Anzahl an Besuchern über die Suchmaschine generiert.

Nun, wir hatten jetzt einige neue Tipps wie wir an Besucher kommen könnten. Bis auf die Tipps, die Geld kosten (zB Werbung schalten) haben wir einige Umgesetzt. Wir haben auf vielen Blogs kommentiert, in vielen Foren gepostet uns in sämtliche Webkataloge eingetragen etc.

Mit diesen Methoden bekommen wir nicht nur neue Besucher, sondern setzen auch gleichzeitig Backlinks für unsere Webseiten. Super!

Okay. Es vergingen wieder mal Rund 2 Wochen und wir haben tatsächlich positive Ergebnisse erzielt. Teilweise hatten wir über 50-60 Besucher an einem Tag auf unseren Webseiten. Das Komische daran war aber, das trotzdem keiner etwas kaufte…. Die Konten blieben leer.

Da kommt man gleich wieder ins Grübeln:

  • Haben wir doch etwas falsch gemacht an unseren Webseiten?
  • Sehen unsere Webseiten nicht gut genug aus?
  • Haben wir zu wenig Texte?

Unsere Antwort hatten wir auch kurze Zeit später. Wir hatten jetzt zwar einige Besucher und einige Backlinks hatten wir auch. Aber von welchen Blogs/ Plattformen kommen diese Besucher denn eigentlich?

Sagen wir mal so… Wenn man eine Webseite über Dj Software betreibt, nützen einem Backlinks und Blog Kommentare auf einem Garten Blog wohl nicht viel 🙂

Wir haben uns zwar eine Menge Arbeit mit dem Kommentieren gemacht, haben dabei aber völlig vernachlässigt auch unsere Zielgruppe anzusprechen.

Tipp: Blog Kommentare, Foren Beiträge, Backlinks in Artikel Verzeichnissen, Webkatalogen etc sind zwar schön und gut, aber sie bringen einem rein gar nichts, wenn die Zielgruppe nicht stimmt.

Targetierter Traffic, das ist das was wir brauchen!

Da haben wir mal wieder was dazu gelernt – ein weiterer Weg, wie man es NICHT machen sollte.

Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top