Immer den Überblick bewahren mit Feedly – 7 Schritte Anleitung

By Kevin | Organisation

rss-reader-feedly-anleitung Mit Feedly kannst du dir deinen eigenen RSS Feed aus deinen Lieblingsblogs zusammenstellen.

Wenn du Feedly nutzt, sparst du nicht nur Zeit sondern bist auch immer über die neuesten Beiträge und Artikel deiner Lieblingsblogs informiert. Verpasse keine Neuigkeiten mehr. Erspare dir die Zeit jeden Blog einzeln aufzurufen und zu besuchen. Hab immer eine Gesamtübersicht zu Beiträgen aus deiner Nische, die du auch gleich kommentieren kannst um einen Backlink zu hinterlassen.

Feedly ist für alle gängigen Browser erhältlich. Wir erklären dir hier anhand des Browsers Google Chrome, wie man Feedly installiert und einrichten kann. Mit anderen Browsern läuft die Installation ähnlich ab.

Schritt 1

Besuche Google und gebe den Suchbegriff „feedly chrome“ in das Suchfeld ein. Du musst natürlich nach feedly für deinen Browser suchen. z.B. „feedly firefox“ etc.

Nach der ausgeführten Suche öffnest du das erste Suchergebnis (das dürfte es in den meisten fällen sein).

Schritt 2

Es öffnet sich ein Fenster was wie folgt aussieht.

feedly1

Hier klickst du auf „Hinzufügen“. Anschließend musst du dich mit deiner Gmail Adresse einloggen, um feedly auf deinem Chrome Browser zu installieren. Nun musst du noch die neue App bestätigen und schon ist feedly installiert.

Schritt 3

Feedly ist jetzt installiert. Um es wieder zu finden, hast du bei Chrome oben Links in der Ecke einen kleinen Button namens “Apps“. Dort klickst du drauf um deine Apps wieder zu finden.

Um Feedly jetzt nutzen zu können, musst du dich einloggen. Du klickst oben rechts auf Login.

feedly2Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem du verschiedene Möglichkeiten der Anmeldung hast. Wähle dir deine Möglichkeit aus.

feedly3

Wenn du dich jetzt mit deiner Anmelde Möglichkeit angemeldet hast, kannst du damit loslegen, deine Feeds einzutragen.

feedly4Schritt 4

Feeds hinzufügen:

Klicke auf der linken Seite den Button „ Add Content“. Anschließend öffnet sich folgendes Fenster, wo du deine Feeds hinzufügen kannst. feedly5

Dazu gibst du einfach nur eine Webadresse ein. Feedly sucht dann automatisch nach vorhandenen Feeds der eingegebenen Webseite.

Wähle einen der Feeds, die dir untereinander Angezeigt werden, aus. Bild.de hat mehrere Feeds zu unterschiedlichen Themen. Wir wählen uns den ersten Feed aus. Ein neues Fenster öffnet sich. Oben , neben der Headline, findest du jetzt einen grünen Button „+feedly“. Den klickst du, um diesen Feed zu deinen Favouriten hinzuzufügen.

feedly6

Schritt 5

Nachdem du den Feed hinzugefügt hast, öffnet sich folgendes Fenster in dem du auswählen kannst, wo du den neuen Feed hinzufügen willst.feedly7

Auf der linken Seite siehst du den Titel deines Feeds. Den kannst du abändern, wenn du willst. Wir behalten unsere Titel aber immer bei.

Darunter findest du den Punkt „Collection“. Hier kannst du eine Kategorie auswählen, in die du deinen Feed einordnen kannst. Aktuell gibt es noch keine Kategorie, deshalb musst du erst einmal eine erstellen.

Da wir den Feed von „Bild.de“ gewählt haben, wollen wir eine Kategorie für Nachrichten erstellen und ihn dort einfügen.

feedly8Du gibst also den Namen der Kategorie in das Feld ein, setzt einen Haken in das Kästchen links daneben und bestätigst das ganze am Ende mit dem grünen Button „ Add“, der ganz unten zu finden ist.

Schritt 6

Jetzt hast du deinen ersten Feed hinzugefügt. Auf deiner Start Übersicht deines Feedly Accounts hast du nun immer eine Übersicht der neusten Beiträge deiner Abonnierten Feeds.

feedly9

Auf der linken Seite ist dein Menü. Du hast die Übersicht deiner angelegten Kategorien und den Feeds die du dort eingeordnet hast. Rechts werden dir ähnliche Feeds vorgeschlagen, die du vielleicht auch gerne abonnieren würdest. Klicke dich einfach mal durch Feedly durch, es ist recht einfach aufgebaut.

Schritt 7

Um einen weiteren Feed hinzu zu fügen, gehst du wieder vor wie am Anfang. Klicke auf der linken Seite „Add Content“, gebe eine Webseiten Adresse in das Suchfeld ein und warte einen Moment ab. Wir haben mal unsere eigene als Beispiel gewählt.

feedly10

Wähle einen der Feeds aus.

Auf der nächsten Übersicht klickst du wieder auf den grünen Button“+feedly“.

feedly11

Jetzt musst du auf der linken Seite wieder eine Kategorie auswählen.

Hier hast du jetzt aber 2 Möglichkeiten. Entweder du hakst eine vorhandene Kategorie an, in die du den neuen Feed zufügen möchtest oder du gibst wieder eine neue Kategorie in das freie Feld ein.

feedly12So ist das ganze theoretisch unendlich erweiterbar.

Wirst du dir in Zukunft deine Lieblingsblogs so organisieren, oder willst du weiterhin alle Blogs abklappern um zu schauen ob es etwas Neues gibt?

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(2) Kommentare

Eine prima Schritt für Schritt Anleitung, jetzt werde ich es auch mal probieren.

Antwort
    Kevin 2014-08-15

    Danke Anton und viel Erfolg beim umsetzen 😉

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top