Bringt Werbung mit viralen Mailern überhaupt etwas? Und kann man mit viralen Mailern Geld verdienen?

By Kevin | Affiliate Marketing

Diese Frage haben wir uns, bevor wir virale Mail Systeme zum ersten Mal nutzen, auch gestellt.

Mal ehrlich.

Da ist ein System, in dem mehrere hundert bis tausend Leute angemeldet sind und die sich quasi gegenseitig mit Werbemails bombardieren.

Das kann doch irgendwie nicht wirklich funktionieren, oder? Wie will man damit Interessenten gewinnen oder Geld verdienen?

 

Tja, wie gesagt, war das auch unsere Denkweise, bis wir die Systeme dann doch mal selbst ausprobiert haben. Heute sind wir schon froh darüber, dass wir Viral Url und Co in unseren Marketing Mix mit aufgenommen haben.

 

Bringt Werbung mit viralen Mailern überhaupt etwas?

Ja, es bringt definitiv etwas, man muss eben nur gewisse Dinge beachten. Bevor ich auf diese Dinge zu sprechen komme, möchte ich dir erklären, wie virale Mail Systeme überhaupt funktionieren.

Es gibt 2 Varianten:

 

Kostenlose Variante:

In der kostenlosen Variante hat man lediglich eingeschränkte Funktionen.

Beispielsweise ist es bei Viralmails.de so, dass man in der kostenlosen Variante alle 7 Tage eine E-Mail versenden kann. Jedoch kann man diese nur an maximal 300 Leute versenden und auch nur dann, wenn man sogenannte Credits/Punkte gesammelt hat. Ein Credit entspricht eine E-Mail.

Die Punkte sammelt man sich zusammen, indem man einen bestimmten Link in einer Email klickt und für eine gewisse Zeit die geöffnete Seite offen lässt. Diese E-Mails erhältst du nach deiner Anmeldung bei Viralmails.de automatisch in dein Postfach. Das können am Tag gerne mal 30-40 Stück sein.

 

Tipp: Es empfiehlt sich, eine spezielle Email Adresse nur für virale Mailer zu verwenden, um die Übersicht zu behalten. Oder du verwendest Gmail, so wie wir, und lässt alle viralen Mails in einen speziellen Ordner laufen.

 

Wie viele E-Mails zu letztendlich erhältst, hängt davon ab, bei wie vielen viralen Mail Diensten du angemeldet bist. Alle viralen Mailer haben ein anderes Punktesystem und auch die Intervalle der E-Mails, die du versenden darfst, variieren zwischen den einzelnen Anbietern. Das können alle 2 Tage 500 Mails sein, alle 4 Tage 333 Mails oder alle 7 Tage 400 Mails.

Zusätzlich kannst du über jedes virale System entsprechende Credits kaufen. So ersparst du dir das zeitraubende Punkte sammeln.

 

Kostenpflichtige Variante:

In der kostenpflichtigen Variante gibt es eine Menge Vorteile. Zum erhälst du, je nach Upgrade, keine Werbemails mehr in dein Postfach. Zum anderen sind die Abstände geringer, in denen du E-Mails versenden kannst. Außerdem hast du mit einem Upgrade die Möglichkeit, alle Empfänger des viralen Mail Anbieters zu erreichen.

Bei Viralurl.de wären das zum Beispiel alle 3 Tage 3000 Empfänger. Das Bedeutet, dass du alle 3 Tage eine E-Mail an 3000 Menschen senden kannst.

 

Die Top 3 Anbieter sind Viralurl.deViral-Mailer.comViralmails.de

 

Fazit: Das die kostenpflichtigen Varianten wohl die besseren Varianten sind, muss ich hier wohl nicht mehr erwähnen, oder? 🙂 Doch auch in den kostenlosen Varianten sind virale Mailer eine mächtige Marketing Waffe.

Angenommen du nutzt 20 Dienste kostenlos und im Schnitt kannst du bei jedem Dienst 500 Mails alle 5 Tage gratis versenden. Dann macht das insgesamt 10.000 E-Mails, die du alle 5 Tage kostenlos versenden kannst.

Der Nachteil ist natürlich, dass du ein wenig Zeit investieren muss, um die jeweiligen Punkte zu sammeln.

Wir nutzen übrigens 3 Dienste kostenpflichtig und weitere 25 Dienste kostenlos. Das macht in der Summe rund 25.000 E-Mails, die wir in einer Woche raus senden können.

 

Was du bei Viralen Mailern beachten musst

Virale Mailer funktionieren etwas anders, als das „normalen E-Mail Marketing“. Hier muss du mit etwas mehr Pepp an die Sache gehen. Das heißt, dass du bei viralen Mailern auffälligere Betreffzeilen wählen solltest, um aus der Masse der Mails herauszustechen.

 

Wie weiter oben schon erwähnt, erhält jeder Nutzer von viralen Diensten automatisch E-Mails in sein Postfach. Das können pro viralen Dienst gerne mal 30 oder mehr Mails am Tag sein. Wer nun 5, 10 oder 20 dieser Dienste nutzt, hat auch ein dementsprechend gefülltes Postfach.

Darum ist es wichtig, dass du mit den Betreffzeilen spielt und auffällige Headlines wählt, die aus hunderten Mails direkt herausstechen. Dabei darfst du auch gerne kreativ und etwas „frecher“ sein.

 

Beispiel:

Wir haben einen kostenlosen Report zum Thema Google und Google Rankings erstellt. Diesen Report haben wir unter anderem auch über virale Mailer beworben. Um nun aus der Masse herauszustechen, haben wir uns für den Titel „Google kann mich mal…“ entschieden. Der Titel war auch gleichzeitig der Betreff unserer viralen Mails.

Würdest du nicht auf diese Mail klicken, wenn der Betreff „Google kann mich mal..“ lautet?

Auf diese Weise haben wir nur durch virale Mail Systeme über 400 Email Adressen in 2 Monaten generiert. 1 Report, eine Traffic Quelle = 400 E-Mail Adressen. Genial, oder?

Genauere Zahlen zu einem späteren Zeitpunkt.

Es ist also Kreativität und ein wenig Mut gefragt. Schnöde Betreffzeilen und langweilige Marketing Headlines funktionieren in diesen Systemen selten bis garnicht.

 

Kann man mit viralen Mailern Geld verdienen?

Definitiv ja!

Wir haben allein durch virale Dienste über 1500 Email Adressen gesammelt, mehr als 200 Affiliate-Partner gewonnen und Umsätze im 4-stelligen Bereich generiert. Ein großer Vorteil von viralen Mailern ist, dass der Markt nie voll ausgeschöpft ist, da täglich immer neue Nutzer dazu kommen, die man mit seinen Angeboten erreichen kann.

Fairerweise müssen wir dazu sagen, dass es schon gute 10-12 Mails gedauert hat, bis wir den ersten Euro mit viralen Mailern umsetzen konnten. Man muss sich eben erst an das System gewöhnen, muss üben und verstehen, wie man am besten damit umzugehen hat, welche Angebote funktionieren und was die Leute dort am meisten bevorzugen.

 

Hier noch ein Screenshot aus unserem Google Analytics Account:

viralmailerscreen

 

In diesem Beispiel siehst du das Ergebnis von 3 Monaten Viral-Mailer.com. In den 3 Monaten (Sept – Dez) konnten wir NUR mit Viral-Mailer.com, 538 Eintragungen erreichen. Insgesamt waren es 4619 Besucher. Das ergibt eine Conversion Rate von 11,6%. Ein Top Wert für virale Mail Systeme. Da wir hier den Elite Zugang besitzen, können wir bis zu 3 Mail am Tag in das System leiten.

Liste-mit-25-Viral-Mailer-DJetzt downloaden

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(22) Kommentare

Thomas 2015-03-06

Interessanter Artikel. Was ich aber viel cooler finde ist das Ihr nun ein Buch auf Amazon habt.

Wie viel Seiten hat das ebook?

Habt Ihr alles selbst gemacht oder auch was „outgesourced“?

Arbeite weniger & Outsource mehr!
Thomas

Antwort
    Kevin 2015-03-07

    Ist nichts großes, es umfasst etwa 30 Seiten.

    Wir haben alles selbst gemacht, das hat nicht lang gedauert. Ich denke für das outsourcen hätten wir „fast länger gebraucht“ und das lohnt sich nicht bei so einen Mini Projekt 🙂

    Antwort
      Thomas 2015-03-07

      da hast Du wahrscheinlich recht und wie seit Ihr mit den Verkäufen zufrieden?

      Warum verkauft Ihr es über Amazon und nicht wieder auf digistore?

      Arbeite weniger & Outsource mehr!
      Thomas

      Antwort
        Kevin 2015-03-08

        Wir wollten mit dem Ebook mal etwas anderes testen, darum verkaufen wir unter anderem über Amazon. Mal sehen was die nächsten Wochen noch bringen, aber wir sind zuversichtlich das es sich schon einige Male verkauft 🙂

        Antwort
Giuseppe 2015-03-09

Eine provokante bzw. ambivalente Headline erzeugt immer viele Klicks. Leider fallen, die einem nicht immer ein 🙁

Nach meinen Erfahrungen funktionieren Viral-Mailer am besten in der Geldverdienen- oder Internetmarketing-Nische.

Als Platzhirsch würde ich ViralUrl bezeichnen. Dort ist die Konversionrate bezüglich Leadgenerierung und Verkaufsvermittlung am besten.

VG,
Giuseppe

Antwort
    Kevin 2015-03-10

    Danke.

    Also es gibt schon noch andere Nischen wo sie funktionieren, da muss man etwas umdenken 🙂 Zb könnte man Gewinnspiele empfehlen, womit man pro Anmeldung 1-2€ Lead Provision verdienen kann. Mit Viral Url gebe ich dir Recht, damit erreicht man am meisten. Bei uns funktioniert Viral-Mailer.com auch recht gut, da wir dort einen Elite Account haben wo man sogar 3x am Tag eine Mail versenden kann.

    Antwort

Tolles Ergebnis.
Habe seit kurzem einen Diamond Acc. bei ViralMails.
Kannst Du sagen, was ihr da für eine durchschnittlihe Klickrate der Mails habt?

Ich komme auf 180-200 nach den ersten 5 Mails.
Wie ist der Wert einzuschätzen?

Antwort
    Kevin 2015-03-11

    Danke.

    Die Klickrate ist eigentlich normal. Ähnlich wie bei „richtigen“ Newslettern, öffnen nie alle Leute eine Mail. In Viralen Systemen ist das Ergebnis noch schlechter als bei eigenen Newslettern. Ist ja klar. Die Leute bekomemn teilweise extrem viele Mails udn löschen einen Teil vielleicht sofort, ohne die Mail angeklickt zu haben. Das System funktioniert aber trotzdem sehr gut. Erreichst du heute 200 Leute, erreichst du morgen vielleicht 200 andere Leute. Es muss ja so sein, das man täglich andere Menschen erreicht, sonst würden sich nicht jeden Tag Leute in den E-Mail Verteiler eintragen 🙂

    Antwort
Rigo Dade 2015-03-29

Sehr guter Artikel, endlich nimmt mal jemand dieses Thema ausführlich durch und zeigt sogar Statistiken, top!

Meine Erfahrungen sind ähnlich, ich konnte sehr viele Leads mit Viralmailern generieren.

Die kostenlose Variante könnte für Anfänger oder zum testen interessant sein, irgendwann würde ich dafür aber keine Zeit mehr opfern.

Beste Grüße
Rigo Dade

Antwort
    Kevin 2015-04-23

    Danke!

    Du hast recht, die kostenlosen varianten sind eher für Einsteiger. Um noch mehr zu erreichen sollte man sich zumindest zu einem Dienst ein Premium Update anschaffen 🙂

    Antwort

[…] Mailer sind immer wieder ein Thema, oft werden sie auch sehr negativ dargestellt. Was ist dadran, lohnen sich Virale Mailer und kann man damit Geld verdienen? Es ist der beste Artikel, den ich über Viral Mailer gelesen […]

Antwort
Sven 2015-05-20

Ich finde es beeindruckend wie sehr ihr euch dahinter geklemmt habt und so viele Virale Mailer ausprobiert habt. Ich persönlich habe auch schon welche probiert und bin gar nicht so von Viralen Mailern begeistert… Ich bezahle lieber für guten Traffic.

Ganz liebe Grüße
Sven 🙂

Antwort
    Kevin 2015-05-20

    Klar, an PPC Traffic kommt nichts heran und das nutzen wir natürlich auch. Virale Mailer gehören aber mitlerweile zu unserem Marketing-Mix. Die besseren Mail Systeme muss man auch bezahlen und es lohnt sich einfach, schließlich haben wir schon eine beachtliche Anzahl von Mail Adressen über diese Systeme generiert 🙂

    Antwort

Ganz ehrlich – ich hätte niemals gedacht, dass dieses konzept funktioniert. Ich habe nich lange gezögert und es ausprobiert. Habe mich bei 3 Diensten registriert und einen kostenpflichtigen Zugang gekauft, kostet mich so ca. 60€ im monat insgesamt.

Ich habe bereits am ersten Tag 14 Leads generiert. Das ist der Wahnsinn. Bei einem Anbieter kann ich jeden Tag ne Mail raussenden, bei den anderen alle 3 Tage. Ich denke ich könnte mit diesen 3 Anbietern alleine insgesamt auf 100 Leads im Monat kommen. Das wären 60 Cent pro Lead, was absolut genial ist. Ich werde dieses Konzept den Monat richtig testen und gegebenenfalls noch andere Viralmailer einschalten! 🙂

Liebe Grüße
Chris

Antwort
    Kevin 2015-08-05

    Das ist doch super das es bei dir mit den viralen Mailern läuft 🙂 Wir haben derzeit auch 2 Premium Accounts und sind super zufrieden. Du wirst mehr Leads als „nur“ 100 pro Monat erreichen, bestimmt 😉

    Antwort
      Christian Stümpfig 2015-08-12

      Jap, also meine Erfahrungen sind sehr gut. Bin jetzt genau 9 Tage dabei und habe etliche Leads generiert und ein paar hundert Euro umgesetzt. Das sind schon gute Zahlen für das wenige Geld, was man da rein investiert.

      Bei Xiji dagegen habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht, aber auch hier heißt es noch abwarten 🙂 Durch das Double Optin Verfahren gehen viele Leads verloren, denn die Aufmerksamkeitsspanne ist gerade bei dieser Traffic Source anscheinend nicht sonderlich hoch.

      Antwort
        Kevin 2015-08-22

        Freut mich das es bei dir mit den viralen Mailern gut läuft.

        Xji ist bei uns auch nicht sofort gut gelaufen. Es ist ja auch immer noch ein Paidmail System, das muss man bedenken …. da ist die Eintragerate bei unter einem Prozent 🙂

        Antwort
rene 2015-09-25

Viralurl.de nutze ich gerne, aber ob die anderen Viralmailer etwas nützen, sind wahrscheinlich eh die gleichen User wie bei Viralurl.de ;).

Xiji teste ich gerade, es geht so, komischerweise kleckern die Leads nicht nach Versand sondern viel mehr 2-3 Tage später rein…

Antwort
    Kevin 2015-09-29

    Ja es sind sicher viele gleiche Nutzer dabei, aber sie nützen schon etwas sonst würden wir das ja nicht machen 😉

    Bei Xiji muss man sagen, das es sich immer noch um ein Paidmail System handelt…. da darf man nicht zu viel erwarten. Wenn man jedoch mit dem passenden Angebot die richtige Zielgruppe trifft, dann ist Xiji durchaus zu empfehlen 🙂 Da muss man einfach mal probieren und vielleicht mit kleineren Werbepaketen beginnen, bevor man eine Werbeflat kauft.

    Antwort
Paul 2016-02-07

kann man dieses auch fuer normale Produkte nutzten, also Dienstleistungen etc.

Antwort
    Kevin 2016-02-08

    Wenn du damit Physische Produkte meinst, dann kann ich dir dazu nichts sagen. Ich denke das musst du einfach mal ausprobieren. Es gibt ja bei den meisten Anbietern einen kostenlosen Account.

    Antwort
Stefan 2017-01-21

Viral Mailer sind sehr gut um Leads zu sammeln. Dafür muss man, aber die Viral Mailer auch regelmässig nutzen. Ich konnte dadurch schon einige Leads und Verkäufe machen.

Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top