7 Gründe warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist ein Infoprodukt zu erstellen

By Kevin | digitale Produkte

Einige Leute sagen, dass man sich keine teuren Infoprodukte kaufen muss und dass man auch keine Bücher à la 4-Stunden Woche oder dergleichen benötigt, um ein online Business auf die Beine zu stellen.

Das ganze Wissen, welches man in solchen Produkten erhält, bekommt auch kostenlos im Internet. Man muss „nur“ etwas Zeit aufbringen und recherchieren, dann kommt man immer irgendwann an die Informationen, die man sucht.

Stimmt! Man muss überhaupt nichts kaufen und es stimmt auch, dass man alles theoretisch gratis im Netz bekommt. Und hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn im Gegensatz zu den Menschen, die behaupten, dass man niemals Produkte kaufen muss, gibt es genügend Leute, die ihr Wissen sehr gerne kaufen, um ihre Ziele schneller zu erreichen.

 

Menschen sind wissenshungrig. Man spricht heutzutage sogar von einer Informationsgesellschaft, die stets und ständig im Internet surft, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

Was machst du, wenn du eine bestimmte Antwort suchst? Ich schätze mal du fragst Google 🙂

Das machen auch die meisten anderen. Egal ob zuhause am Pc oder unterwegs übers Laptop, Tablet oder Smartphone. Jeder möchte in der heutigen digitalen Gesellschaft immer und über alles informiert sein.

Beispiele:

  1. Wer sich gesund ernähren möchte, sucht im Internet nach passenden Informationen.
  2. Wer seine Pickel loswerden will, sucht im Internet.
  3. Wer abnehmen will, sucht im Internet.
  4. Wer seinen Hund richtig erziehen will, sucht im Internet
  5. Und wer nicht weiß warum er Bauchschmerzen hat, sucht im Internet.
  6. Wenn man in einem Geschäft steht, mit der Abicht sich eine neue Kamera zu kaufen, wird sogar im Laden selbst überprüft, ob man im Netz ein günstigeres Angebot findet.
  7. Wer Angst hat eine Frau anzusprechen, sucht im Internet.

 

Pro Monat gibt es etwa 100-Milliarden Suchanfragen über Google. Hier gibt es auch einen Counter, der das Ganze nochmal verdeutlicht.

Das Potential ist enorm und darum ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, in das Info Marketing Business einzusteigen. Auch du hast sicherlich etwas, worüber du schreiben kannst. Du hast mit Sicherheit Wissen, welches du anderen Menschen in Form von Ebooks, Video Kursen oder Audios beibringen bzw vermitteln kannst.

Auch wenn es die eine Gruppe gibt, die wohl niemals Geld für Wissen ausgeben wird, so gibt es immer noch die andere Gruppe, die sich sozusagen um jegliches Wissen reißt.

 

Und dafür gibt es Gründe – Warum Menschen Wissen kaufen

 

Grund 1 – Alles auf einen Blick

Einer der häufigsten Gründe für den Kauf von Infoprodukten ist, dass Menschen es mögen, alle nötigen Informationen zu einem Thema gebündelt und übersichtlich auf einem Blick zu erhalten.

Sie wollen nicht Stunden-, Tage- oder sogar Wochenlang nach einer bestimmten Sache suchen müssen.

Das spart ihnen natürlich eine Menge Zeit, die sie wiederum in andere Dinge investieren können, denn schließlich gibt es im online Bereich noch jede Menge andere Sachen zu tun, als nur das Recherchieren von Informationen.

 

Grund 2 – Information-Overload

Wenn sich die Leute auf die Suche nach einer bestimmten Sache begeben, finden sie zu diesem Thema häufig hunderte Antworten. Mit dieser Informationsüberflutung sind viele total überfordert und stellen ihre Suche meist komplett ein. Sie wollen damit einen Information-Overload vermeiden.

 

Grund 3 – Minderwertige Antworten

Auch wenn der Suchende noch keine wirkliche Ahnung hat, so wird er trotzdem merken, dass viele Antworten, die man im Netz zu einem Thema finden kann, einfach schlecht/falsch/ nicht informativ sind. Aufgrund der Tatsache, dass es wahrscheinlich zu jeder Frage 100 unterschiedliche Antworten gibt, ist der Suchende auch noch total verwirrt und weiß nicht, welche Aussage nun stimmt und welcher man eher nicht glauben sollte.

 

Grund 4 – Wonach muss ich suchen?

Besonders wenn man mit einer Sache anfängt, weiß man oft gar nicht, wo man eigentlich anfangen soll zu suchen. Es gibt jede Menge zu lernen und jede Menge Wissen, welches man sich aneignen muss und sollte. Doch so mancher tappt dabei in eine Falle und informiert sich über Dinge, die eigentlich völlig unwichtig sind.

Zudem ist es so, dass man anfangs doch gar nicht weiß, wonach man genau suchen muss um die Lösung für Problem XY zu finden.

Beispiel: Angenommen man möchte sich eine Website erstellen. Wo fängt man denn da jetzt genau an, wenn man keine Ahnung hat? Muss ich zuerst Artikel schreiben? Muss ich einen Server haben? Muss ich zuerst ein Webhosting Paket oder zuerst eine Domain haben? Und was bedeuten diese ganzen Dinge eigentlich?

Man wird nahezu erschlagen von Informationen. Ein Leitfaden wäre an dieser Stelle genau das richtige denke ich 🙂

 

Grund 5 – Anleitungen sind immer gut

Menschen möchten gerne von 0 an abgeholt werden und alles Schritt für Schritt lernen. Sie lieben Anleitungen, die ihnen alles von A-Z erklären. Sie möchten jeden Schritt genau nachvollziehen können, um sich Dinge besser einzuprägen und um nicht auf verlorenem Posten zu stehen.

 

Grund 6 – Fokussiertes Ziel

Sein wir mal ehrlich. Wenn man sich jede Kleinigkeit selbst recherchieren würde, so käme man wohl nie wirklich voran, oder? Menschen erreichen gerne ihre Zeile und das am liebsten möglichst schnell. Infoprodukte bieten ihnen diese Möglichkeit, da sie das Wissen, welches sie normalerweise vielleicht über Wochen recherchieren müssten, komprimiert in einem Produkt bekommen.

Alle wirklich erfolgreichen Menschen kaufen ihr Wissen. Erst wenn man bereit dazu ist, etwas Geld auszugeben, wird man große Schritte vorwärts machen.

 

Grund 7 – Support

Ein weiterer Grund für gekauftes Wissen ist der Support, der eigentlich zu jedem Infoprodukt dazu gehört. Wenn man als Kunde Fragen oder Probleme hat, kann man sich immer an den Support wenden und mit den Profis persönlich in Kontakt treten. Man fühlt sich als Kunde sicherer, wenn man weiß, dass es immer jemanden gibt, der helfen kann wenn es nicht weiter geht.

 

Es mag vielleicht noch weitere Gründe geben, aber ich denke, das hier waren die wichtigsten. Wir haben uns Anfangs auch schwer getan Produkte zu kaufen. Man ist sich erst nicht darüber bewusst, wie einfach man es mit den gekauften Informationen hat und wie schnell man einfach sein Wissensspektrum erweitern kann.

Und ich sage, dass wir ohne verschiedene Infoprodukte und motivierende Bücher niemals das erreicht hätten, was wir jetzt erreicht haben. Ich möchte jetzt natürlich nicht jedes Infoprodukt in den Himmel loben, denn es gibt durchaus auch schlechte Sachen. Aber schlechtes gibt es in jedem Bereich.

Es gibt gute Fernseher und es gibt schlechte. Es gibt qualitativ gutes Fleisch und es gibt schlechtes. Und es gibt gute und schlechte Infoprodukte. 🙂

 

Hast du schon digitale Infoprodukte oder Fachbücher gekauft? Wie sind deine Erfahrungen? Schreib´s in die Kommentare.

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(4) Kommentare

sabso 2015-02-06

Hallo,
ich habe jetzt euer Produkt Traffic gekauft.
Ziemlich genial…Sind wirklich gute Tipps dabei.
Habe jetzt eine Review Seite aufgebaut. Mal schauen was kommt

Antwort
    Kevin 2015-02-06

    Super, das freut uns zu hören! Also kaufst du auch gerne Infoprodukte um deine Ziele schneller zu erreichen ? 😉

    Viel Glück mit deiner Review Seite.

    Antwort
Valerie Djurin 2015-02-10

Hallo Kevin!

Ich gebe dir in deinen sieben Punkten recht, ganz besonders dass solche Produkte (in der Regel) das Wichtigste zu einem Thema bereitstellen und man sich nicht alles selber im Einzelnen zusammen suchen muss. Bei Grund 3 (Minderwertige Antworten) musste ich kurz lächeln, da ich leider schon ein Produkt erworben habe, bei dem dies leider zutrifft – aber trotzdem hat es sich ja irgendwie gelohnt, da ich ein gutes Beispiel dafür gefunden habe, wie man das eigene Produkt nicht gestalten sollte (es hatte also doch einen kleinen Mehrwert) 😉

Liebe Grüße
Valerie

Antwort
    Kevin 2015-02-11

    Naja, es kommt ja auch immer etwas darauf an, wie weit man selbst schon ist bzw wieviel Wissen man selbst schon hat. Da kann es durchaus vorkommen, das Produkt XY einen nicht mehr viel weiter bringt. Jedoch lernt man immer irgendetwas dazu und sei es nur , wie man es „nicht“ machen sollte 🙂

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top